Fileserver
StartseiteAktuellesSchulungBeratungProjekteNagiosWebanwendungenDeploymentOpenLDAPHochverfügbarkeitFileserverWir über uns

Datei- und Druckserver



Die Verfügbarkeit von Daten und Dateien für die Mitarbeiter des Unternehmens ist heute essentiell. Daten können entweder zentral gehalten werden oder in einem vernetzten Dateisystem über mehrere oder viele Netzwerksysteme verteilt werden. Natürlich kann Linux in einem Storage-Umfeld wie SAN oder NAS betrieben werden. Die Systeme können dann entweder das SAN z.B. direkt als virtuelle Festplatte nutzen. Aber auch veteilte Dateisysteme sind mit Linux umzusetzen, die die Daten mehrerer oder vieler Einzelsysteme in einem zentralen Verzeichnisbaus darstellen. Über dieser Ebene der Storagelösung werden dann meistens Dateiserver eine zentrale Verwaltung ihrer Daten erlauben. Neben vielen Standardporotkollen wie FTP, SFTP, WebDAV u.v.a. unterstützt Linux auch proprietäre Lösungen mit Produkten wie Samba, das eine nahtlose Integration von Windows und Linuxumgebungen ermöglicht. Wie immer fallen natürlich auch hier keinerlei Lizenzkosten für die Software an.
  • Integration heterogener Umgebungen mit Samba
  • Zentralisierte Drucklösungen mit Cups
  • Zentralisierte Datenhaltung mit LDAP
Mit Linux auf der Serverseite können Sie fast jedes andere Betriebssystem in Ihre Umgebung nahtlos integrieren.

Mit dem "Common Unix Printing Server" (CUPS) steht einer der leistungsfähigsten Druckserver überhaupt zur Verfügung. CUPS läßt sich problemlos in jede Linux-, und direkt oder über Samba auch Windows- oder Macintosh-Umgebung integrieren. Da auch hier keine Lizenzkosten anfallen, können sie CUPS für den Betrieb ihres Bürodruckers genauso verwenden, wie für den Betrieb ganzer Druckerfarmen, wie sie in großen Unternehmen, wie z.B. der Frankfurter Börse, eingesetzt werden. Natürlich unterstützen wir sie auch gerne bei der Integration ihrer individuellen CUPS-Lösung.