Aktuelle Termine

    Aug
    20
    Mo
    Openstack Administration II (CL210)@ Zürich
    Aug 20 – Aug 24 ganztägig

     

    Red Hat Open Stack Administration (CL210)

    Installation, Konfiguration und Wartung einer Cloud Computing-Umgebung mit Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform

    Dieser Kurs vermittelt Systemadministratoren Kenntnisse über die Implementierung einer Cloud Computing-Umgebung mit Red Hat® Enterprise Linux® OpenStack Platform, einschließlich Installation, Konfiguration und Wartung.

    Kursüberblick

    Durch praktische Übungen werden die Teilnehmer mit der manuellen Bereitstellung sämtlicher Services der Red Hat Enterprise Linux OpenStack® Platform vertraut gemacht. Darüber hinaus gibt der Kurs einen Ausblick auf zukünftige Vorhaben der OpenStack Entwicklungscommunity.

    Mit diesem Kurs können Sie sich außerdem auf das Red Hat Certified System Administrator in Red Hat OpenStack Exam (EX210) vorbereiten.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Überblick über die Architektur von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform
    • Installation von Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform mit Packstack
    • Manuelle Bereitstellung von allen Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform Services
    • Management von Benutzern und Projekten
    • Bereitstellung von Instanzen und Verwendung von Heat zur Bereitstellung und individuellen Anpassung von Instanzen

    Hinweis: Red Hat OpenStack Administration ist einer unserer Kurse zu aufstrebenden Technologien. In dieser Kursreihe liegt der Fokus auf neu entwickelten Technologien von Red Hat. Kurse zu aufstrebenden Technologien sind feature- und funktionalitätsorientiert. Sie werden als Guided Labs abgehalten.

    Die OpenStack® Wortmarke und das OpenStack Logo sind eingetragene Marken/Dienstleistungsmarken oder Marken/Dienstleistungsmarken der OpenStack Foundation in den USA und anderen Ländern und werden mit der Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind weder mit der OpenStack Foundation oder der OpenStack Community verbunden, noch werden wir von ihnen unterstützt oder finanziert.

    Aug
    29
    Mi
    Linux Grundlagen@ Experteach Hamburg
    Aug 29 – Aug 31 ganztägig

    Dieser Kurs bietet einen strukturierten Einstieg in den Umgang mit dem Linux-Betriebssystem und richtet sich an Benutzer genau wie an künftige Administratoren. Er stellt die Linux-Shell und die wichtigsten Kommandozeilen-Werkzeuge vor, erklärt den Aufbau des Linux-Dateisystems und die Grundlagen der Dateiverwaltung. Der Kurs bildet zudem zusammen mit Linux-Administration I die richtige Vorbereitung auf die Prüfung LPI 101, die auf dem Weg zur LPIC-1-Zertifizierung erforderlich ist.
    Kursinhalt
    • Einführung
    • Die Bedienung des Linux-Systems
    • Keine Angst vor der Shell
    • Hilfe
    • Editoren: vi und emacs
    • Dateien: Aufzucht und Pflege
    • Reguläre Ausdrücke
    • Standardkanäle und Filterkommandos
    • Mehr über die Shell
    • Das Dateisystem
    • Dateien archivieren und komprimieren

    Verwendet werden deutschsprachige Unterlagen, die vom LPI zertifiziert sind.
    Zielgruppe
    Dieser Kurs ist für Administratoren und ambitionierte Anwender konzipiert, die bisher noch keine Erfahrungen mit Linux-Systemen hatten, zukünftig aber solche betreuen sollen. Außerdem eignet er sich für alle, die sich auf die Prüfung LPI 101 vorbereiten möchten.
    Voraussetzungen
    Die Teilnehmer sollten grundlegende EDV-Anwenderkenntnisse haben und bereits mit einer grafischen Benutzeroberfläche vertraut sein. Tiefergehende Kenntnisse anderer Betriebssysteme sind zwar hilfreich, werden aber nicht vorausgesetzt.
    Weiterführende Kurse
    Zur Vorbereitung auf die Prüfung LPI 101 sollten Sie anschließend den Kurs Linux-Administration I hören.

    Sep
    3
    Mo
    Linux Administration II@ Experteach Frankfurt / Dietzenbach
    Sep 3 – Sep 5 ganztägig
    Dieser Kurs baut auf Linux-Administration I und Linux für Fortgeschrittene auf und vermittelt vertiefende Kenntnisse über die Administration von Linux-Systemen. Im Vordergrund stehen neben der Administration der Systemzeit und der Protokolldienste vor allem die Einbindung eines Linux-Rechners als Client in ein bestehendes lokales Netz und die Grundzüge der Rechnersicherheit. Zusammen mit den Kursen Linux-Administration I und Linux für Fortgeschrittene deckt dieser Kurs den Stoff der LPI-Prüfung 102 ab.
    Kursinhalt
    • Systemprotokollierung
    • Systemprotokollierung mit systemd und »dem Journal«
    • Grundlagen von TCP/IP
    • Linux-Netzkonfiguration
    • Fehlersuche und Fehlerbehebung im Netz
    • inetd und xinetd
    • Netzwerkdienste mit systemd
    • Die Systemzeit
    • Drucken unter Linux
    • Die Secure Shell
    • Elektronische Post
    • Grundlagen von GnuPG
    • Linux und Sicherheit: Ein EinstiegVerwendet werden deutschsprachige Unterlagen, die vom LPI zertifiziert sind.
    Zielgruppe
    Der Kurs eignet sich für Linux-Systemadministratoren, die ein Linux-System in ein Netzwerk einbinden möchten.
    Voraussetzungen
    Die Teilnehmer sollten gute Administrationskenntnisse zu isolierten Linux-Systemen mitbringen, wie sie durch den Besuch der Kurse Linux-Grundlagen, Linux-Administration I und Linux für Fortgeschrittene erworben werden können.
    Weiterführende Kurse
    Wenn Sie die Prüfung LPI 102 ablegen möchten, empfehlen wir im Anschluss den Kurs LPI-102-Workshop – Vorbereitung auf die Zertifizierung. Vertiefungen zu unterschiedlichen Themen finden Sie in den Kursen Linux-Netzadministration und Linux Systemanpassungen.
    Redhat System Administration I (RH124)@ PC-College München
    Sep 3 – Sep 7 ganztägig

    Red Hat System Administration I bietet eine Grundlage für Teilnehmer, die in Vollzeit als Linux-Systemadministratoren arbeiten möchten. Dazu werden die wichtigsten Kommandozeilenkonzepte und andere Enterprise-Level-Tools vorgestellt. Diese Konzepte werden im Folgekurs, Red Hat System Administration II (RH134), weiter ausgeführt.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Einführung in die Kommandozeile
    • Verwaltung von physischem Speicher
    • Installation und Konfiguration von Softwarekomponenten und Services
    • Aufbau von Netzwerkverbindungen und Firewall-Zugang
    • Monitoring und Management von Prozessen
    • Verwaltung und Sicherung von Dateien
    • Verwaltung von Benutzern und Gruppen
    • Zugriff auf Linux-Dateisysteme
    • Installation und Anwendung virtualisierter Systeme
    • Einsicht in Systemprotokolldateien und Journals
    Redhat System Administration II (RH134)@ CMT Training München
    Sep 3 – Sep 6 ganztägig

    In diesem Kurs wird die Enterprise Linux Administration vertieft. Es werden u. a. Dateisysteme und Partitionierung, logische Volumen, SELinux, Firewallfunktionen und die Fehlerbehebung behandelt. Mit der Teilnahme an Red Hat System Administration I und Red Hat System Administration II können Sie sich auf das Red Hat Certified System Administrator Exam (EX200) vorbereiten.
    Übersicht über den Kursinhalt

    • Installation unter Verwendung von Kickstart
    • Verwaltung von Dateisystemen und logischen Volumen
    • Verwaltung zeitgesteuert ausgeführter Aufgaben
    • Zugriff auf Netzwerkdateisysteme
    • Management von SELinux
    • Steuerung der Firewallfunktionen
    • Fehlerbehebung
    Sep
    6
    Do
    LPI 102 Vorbereitung@ Experteach Frankfurt / Dietzenbach
    Sep 6 – Sep 7 ganztägig
    Der vorliegende Kurs ersetzt gemeinsam mit dem Training LPI-101-Workshop – Vorbereitung auf die Zertifizierung den vorherigen LPIC1-Workshop.
    Dieser Workshop dient der intensiven Vorbereitung auf die LPI-102-Prüfung. Er gibt den Teilnehmern einen Überblick darüber, ob sie das nötige Know-how besitzen, um die Prüfungen erfolgreich abzulegen. Die Prüfungsinhalte werden wiederholt und etwaige Lücken gestopft. Durch eine Testprüfung erhalten die Teilnehmer Sicherheit im Umgang mit dem Material.
    Kursinhalt
    • Prüfungsthemen der Serie 105.1 – 105.3
    • Prüfungsthemen der Serie 106.1 – 106.3
    • Prüfungsthemen der Serie 107.2 – 107.3
    • Prüfungsthemen der Serie 108.1 – 108.4
    • Prüfungsthemen der Serie 109.1 – 109.4
    • Prüfungsthemen der Serie 110.1 – 110.3Verwendet werden deutschsprachige Unterlagen.
    Zielgruppe
    Angesprochen sind Teilnehmer mit gutem theoretischen und praktischen Linux-Grundlagenwissen, welche die LPI-Prüfung 102 ablegen möchten.
    Voraussetzungen
    Gutes Vorwissen im Bereich der Linux-Systemadministration ist erforderlich. Die Teilnehmer sollten die Prüfung LPI 101 bestanden und die Kurse Linux für Fortgeschrittene – Der Linux-Werkzeugkasten und Linux-Administration II – Linux im Netz besucht haben.
    Sep
    10
    Mo
    SLE 201 Vorbereitung@ CBT Training München
    Sep 10 – Sep 14 ganztägig

    Course SLE201

    SUSE Linux Enterprise Server 12 Administration

    This course is designed for those who are seeking a fundamental understanding of the SUSE Linux Enterprise Server (SLES) operating system.

    Students will be able to install and configure a SLES 12 server and integrate it into an existing network. They will be able to perform the most important system administration tasks.

    This course helps prepare students for the SUSE Certified Administrator in Enterprise Linux 12 (2018 Update) certification exam.

    Sep
    17
    Mo
    Linux Administration I@ Experteach Berlin/Hamburg
    Sep 17 – Sep 19 ganztägig
    Aufbauend auf dem Kurs Linux-Grundlagen gibt dieser Kurs eine Einführung in die grundlegende Administration freistehender Linux-Systeme. Neben der Planung und Installation von Linux-Systemen deckt er die Verwaltung von Softwarepaketen ab und erklärt fortgeschrittene Themen wie den Umgang mit Prozessen, mit Dateisystemen, Platten-Quotas, USB und Benutzer- und Gruppenkonten. Zusammen mit dem Kurs Linux-Grundlagen deckt dieser Kurs den Stoff der Prüfung LPI 101 ab.
    Kursinhalt
    • Systemadministration und Benutzerverwaltung
    • Zugriffsrechte und Prozessverwaltung
    • Hardware
    • Platten (und andere Massenspeicher)
    • Dateisysteme: Aufzucht und Pflege
    • Linux booten
    • System-V-Init und der Init-Prozess
    • Systemd
    • Dynamische Bibliotheken
    • Paketverwaltung mit Debian-Werkzeugen

    • Paketverwaltung mit RPM & Co.

    Verwendet werden deutschsprachige Unterlagen, die vom LPI zertifiziert sind.

    Zielgruppe
    Angehende Linux-Administratoren, die eine kompakte Einführung in die Betreuung von Linux-Systemen suchen, sind in diesem Kurs richtig. Zudem eignet er sich für die Vorbereitung auf die Prüfung LPI 101.
    Voraussetzungen
    Grundkenntnisse in der Anwendung des Betriebssystems Linux, wie sie z. B. im Kurs Linux-Grundlagen erworben werden können, sind erforderlich. Insbesondere die Bedienung der Shell und die grundlegenden Kommandos sollten bekannt sein.
    Weiterführende Kurse
    Wenn Sie die Prüfung LPI 101 ablegen möchten, empfehlen wir im Anschluss an diesen Kurs den LPI-101-Workshop – Vorbereitung auf die Zertifizierung. Eine Vertiefung der Administrationskenntnisse können Sie in den Kursen Linux für Fortgeschrittene – Der Linux-Werkzeugkasten und Linux-Administration II – Linux im Netz erwerben.
    Sep
    24
    Mo
    Redhat System Administration III (RH254)@ PC-College München
    Sep 24 – Sep 27 ganztägig
    In diesem Kurs wird die Enterprise Linux Administration vertieft. Es werden u. a. Dateisysteme und Partitionierung, logische Volumen, SELinux, Firewallfunktionen und die Fehlerbehebung behandelt. Mit der Teilnahme an Red Hat System Administration I und Red Hat System Administration II können Sie sich auf das Red Hat Certified System Administrator Exam (EX200) vorbereiten.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Installation unter Verwendung von Kickstart
    • Verwaltung von Dateisystemen und logischen Volumen
    • Verwaltung zeitgesteuert ausgeführter Aufgaben
    • Zugriff auf Netzwerkdateisysteme
    • Management von SELinux
    • Steuerung der Firewallfunktionen
    • Fehlerbehebung
    RHCE Certification Lab (RH299)@ Fastlane Hamburg
    Sep 24 – Sep 27 ganztägig

    Im Rahmen dieses viertägigen Kurses arbeiten die Teilnehmer im eigenen Tempo sämtliche Übungen des RHCSA (Red Hat Certified System Administrator) Rapid Track Course (RH199) und des Kurses Red Hat System Administration III (RH254) durch. Der Kurs RHCE Certification Lab beinhaltet einige von einem Trainer gehaltene Vorträge, die der Wiederholung des Stoffes zu wichtigen Technologien wie systemd, firewalld und IPv6 dienen. Bei der Durchführung dieses Kurses in Form von Präsenzschulungen und virtuellen Präsenzschulungen steht jederzeit ein Trainer zur Verfügung, der die Teilnehmer bei den Übungen unterstützt.

    Kursinhalt

    • Management von und Fehlerbehebung bei systemd-Diensten während des Bootvorgangs
    • Netzwerkkonfiguration und grundlegende Fehlerbehebung
    • Management von lokalen Speichern sowie Erstellen und Verwenden von Dateisystemen
    • Firewall-Management mit firewalld
    • Automatisierung der Installation von Red Hat Enterprise Linux® mittels Kickstart
    • Management von SELinux-Einstellungen
    • Verwendung von freigegebenen NFS- und Samba-Dateisystemen
    • Konfiguration von iSCSI-Initiator und -Ziel
    • DNS-Fehlerbehebung (Domain Name System) und Caching Name Server
    • Bereitstellung von NFS (Network File System)- und SMB (Server Message Block)-Dateiservern
    • Management von Apache HTTP-Webservern
    • Konfiguration der SQL-Datenbank MariaDB
    • Postfix Simple Mail Transfer Protocol (SMTP)-Null-Client für Server
    • Bash-Skripterstellung zur Automatisierung
    Okt
    8
    Mo
    Linux Administration und Konfiguration (LFS301)@ CBT Training München
    Okt 8 – Okt 11 ganztägig

    Diese Schulung vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse, die für das Bestehen des LFCS Exames notwendig sind und die sie in ihrer Arbeit als professionelle Linux System Administratoren benötigen.

    Dabei lernen Sie:

    • Administration, Konfiguration und Upgrade des Linux System unter den Distributionen Red Hat, SUSE und Debian/Ubuntu.
    • Den Umgang mit den Tools und Werkzeugen für die effiziente Erstellung und Verwaltung einer Enterprise Linux Infrastruktur
    • Den Einsatz von State-of-the-art Techniken und der Systemadministration mit realitätsnahen Szenarien in Hands-on Lab
    • u. v. m.
    • Linux Dateisystem
    • Kernel Services und Konfiguration
    • Partitionierung und Formatierung von Laufwerke
    • Linux Dateisystem
    • RAID und LVM
    • Package Management System
    • Benutzer und Gruppen-Account Management
    • Backup- und Wiederherstellungsmethoden
    • Netzwerke
    • Firewalls
    • Lokale System Sicherheit
    • Grundlegende Fehlerbehebung und Systemrettung
    Linux Enterprise Automation (LFS 430)@ CBT Training München
    Okt 8 – Okt 12 ganztägig

    Automatisierung ist notwendig, um Linux im Unternehmen effektiv zu nutzen. Durch Automatisierung lassen sich Kosten minimieren, indem manuelle Bedienungen/ Operationen reduziert werden, sie hilft, die Übereinstimmung im Datenzentrum sicherzustellen, standardisiert Ihre Software Infrastruktur und beschleunigt die Entwicklung/ Verwendung für Ihre „bare metal“ und Cloud Infrastrukturen. Dieser Kurs wir Ihnen beibringen, wie sich Automatisierung nutzen lässt, um diese Resultate zu erreichen.

    Aus dem Inhalt:

     

    • Automatisierung
    • Software Verteilung
    • Spiegeln von Repositories
    • Installation Tree Management
    • Automatisierung der Installation
    • Installations-Tools: Cobbler
    • Überblick über das Konfigurations-Management
    • Konfigurations-Management: Puppet
    • Konfigurations-Management: SaltStack
    • Konfigurations-Management: CFEngine
    • Konfigurations-Management: Ansible
    • Ansible Setup
    • Spacewalk Server

     

    Redhat Server Hardening (RH413)@ PC-College München
    Okt 8 – Okt 11 ganztägig

    Viele Sicherheitsrichtlinien und -standards sehen vor, dass sich Systemadministratoren um bestimmte Belange im Bereich Benutzerauthentifizierung, die Anwendung von Updates, Systemprüfungen und -protokollierung, die Dateisystemintegrität und vieles mehr kümmern. Red Hat Server Hardening bietet Strategien zum Umgang mit bestimmten richtlinien- und konfigurationsbezogenen Fragestellungen. Mit diesem Kurs können Sie sich außerdem auf das Red Hat Certificate of Expertise in Server Hardening exam (EX413) vorbereiten.

    Überblick über den Kursinhalt

    • Errata und deren Anwendung auf Red Hat Enterprise Linux
    • Verwendung von besonderen Berechtigungen und Dateisystem-Zugriffssteuerungslisten
    • Verwaltung von Benutzern und Richtlinienanforderungen in Bezug auf den Passwortablauf
    • Installation und Konfiguration von Red Hat Identity Management-Tools
    • Detaillierte Informationen zu SystemprüfungenrEA
    Okt
    15
    Mo
    Redhat System Administration I (RH124)@ Fastlane Düsseldorf
    Okt 15 – Okt 19 ganztägig

    Red Hat System Administration I bietet eine Grundlage für Teilnehmer, die in Vollzeit als Linux-Systemadministratoren arbeiten möchten. Dazu werden die wichtigsten Kommandozeilenkonzepte und andere Enterprise-Level-Tools vorgestellt. Diese Konzepte werden im Folgekurs, Red Hat System Administration II (RH134), weiter ausgeführt.
    Übersicht über den Kursinhalt

    Einführung in die Kommandozeile
    Verwaltung von physischem Speicher
    Installation und Konfiguration von Softwarekomponenten und Services
    Aufbau von Netzwerkverbindungen und Firewall-Zugang
    Monitoring und Management von Prozessen
    Verwaltung und Sicherung von Dateien
    Verwaltung von Benutzern und Gruppen
    Zugriff auf Linux-Dateisysteme
    Installation und Anwendung virtualisierter Systeme
    Einsicht in Systemprotokolldateien und Journals

    Redhat System Administration II (RH134)@ Fastlane Hamburg
    Okt 15 – Okt 18 ganztägig

    In diesem Kurs wird die Enterprise Linux Administration vertieft. Es werden u. a. Dateisysteme und Partitionierung, logische Volumen, SELinux, Firewallfunktionen und die Fehlerbehebung behandelt. Mit der Teilnahme an Red Hat System Administration I und Red Hat System Administration II können Sie sich auf das Red Hat Certified System Administrator Exam (EX200) vorbereiten.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Installation unter Verwendung von Kickstart
    • Verwaltung von Dateisystemen und logischen Volumen
    • Verwaltung zeitgesteuert ausgeführter Aufgaben
    • Zugriff auf Netzwerkdateisysteme
    • Management von SELinux
    • Steuerung der Firewallfunktionen
    • Fehlerbehebung
    Okt
    17
    Mi
    Linux für Fortgeschrittene – Der Linux-Werkzeugkasten@ Experteach München
    Okt 17 – Okt 19 ganztägig
    Aufbauend auf dem Kurs Linux-Grundlagen vertieft dieser Kurs die Kenntnisse, die engagierten Linux-Anwendern und -Administratoren die Anpassung des Systems an ihre Bedürfnisse ermöglichen. Dies umfasst insbesondere die Benutzung der Shell und das Anpassen und Erstellen einfacher, praxisorientierter Shell-Skripte sowie der Umgang mit SQL-Datenbanken. Ferner beschreibt dieser Kurs die Möglichkeiten von Linux zur zeitgesteuerten Ausführung von Programmen und zur Anpassung des Systems an Sprachen außer Englisch und die Gepflogenheiten verschiedener Länder. Abgerundet wird der Inhalt durch die Administration des X11-Systems sowie eine kurze Diskussion der Hilfen, die Linux für Behinderte anbietet.
    Der Kurs bereitet zusammen mit Linux-Administration II auf die Prüfung LPI 102 vor.
    Kursinhalt
    • Allgemeines über Shells
    • Shellskripte
    • Die Shell als Programmiersprache
    • Praktische Shellskripte
    • Interaktive Shellskripte
    • Der Stromeditor sed
    • Die awk -Programmiersprache
    • SQL
    • Zeitgesteuerte Vorgänge – at und cron
    • Lokalisierung und Internationalisierung

    • Die Grafikoberfläche X11

    Verwendet werden deutschsprachige Unterlagen, die vom LPI zertifiziert sind.

    Zielgruppe
    Dieser Kurs ist für Administratoren konzipiert, die Kenntnisse zu verschiedenen Skriptsprachen und zu X11 erwerben möchten und einen Einblick in die zeitgesteuerte Automatisierung von Administrationsaufgaben suchen.
    Voraussetzungen
    Die Teilnehmer sollten solide Linux-Kenntnisse auf dem Niveau der Prüfung LPI 101 mitbringen, wie sie in den Kursen Linux-Grundlagen und Linux-Administration I erworben werden können.
    Weiterführende Kurse
    Zur Vorbereitung auf die Prüfung LPI 102 sollten Sie anschließend den Kurs Linux-Administration II – Linux im Netz hören.
    Okt
    22
    Mo
    Redhat System Administration II (RH134)@ PC-College München
    Okt 22 – Okt 25 ganztägig

    In diesem Kurs wird die Enterprise Linux Administration vertieft. Es werden u. a. Dateisysteme und Partitionierung, logische Volumen, SELinux, Firewallfunktionen und die Fehlerbehebung behandelt. Mit der Teilnahme an Red Hat System Administration I und Red Hat System Administration II können Sie sich auf das Red Hat Certified System Administrator Exam (EX200) vorbereiten.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Installation unter Verwendung von Kickstart
    • Verwaltung von Dateisystemen und logischen Volumen
    • Verwaltung zeitgesteuert ausgeführter Aufgaben
    • Zugriff auf Netzwerkdateisysteme
    • Management von SELinux
    • Steuerung der Firewallfunktionen
    • Fehlerbehebung
    Redhat System Administration III (RH254)@ PC-College Berlin
    Okt 22 – Okt 25 ganztägig

    In diesem Kurs wird die Enterprise Linux Administration vertieft. Es werden u. a. Dateisysteme und Partitionierung, logische Volumen, SELinux, Firewallfunktionen und die Fehlerbehebung behandelt. Mit der Teilnahme an Red Hat System Administration I und Red Hat System Administration II können Sie sich auf das Red Hat Certified System Administrator Exam (EX200) vorbereiten.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Installation unter Verwendung von Kickstart
    • Verwaltung von Dateisystemen und logischen Volumen
    • Verwaltung zeitgesteuert ausgeführter Aufgaben
    • Zugriff auf Netzwerkdateisysteme
    • Management von SELinux
    • Steuerung der Firewallfunktionen
    • Fehlerbehebung
    Redhat System Administration III (RH254)@ Fast Lane Stuttgart
    Okt 22 – Okt 25 ganztägig

    In diesem Kurs wird die Enterprise Linux Administration vertieft. Es werden u. a. Dateisysteme und Partitionierung, logische Volumen, SELinux, Firewallfunktionen und die Fehlerbehebung behandelt. Mit der Teilnahme an Red Hat System Administration I und Red Hat System Administration II können Sie sich auf das Red Hat Certified System Administrator Exam (EX200) vorbereiten.

    Übersicht über den Kursinhalt

    • Installation unter Verwendung von Kickstart
    • Verwaltung von Dateisystemen und logischen Volumen
    • Verwaltung zeitgesteuert ausgeführter Aufgaben
    • Zugriff auf Netzwerkdateisysteme
    • Management von SELinux
    • Steuerung der Firewallfunktionen
    • Fehlerbehebung
    Virtualisierung mit Linux KVM@ Experteach München
    Okt 22 – Okt 24 ganztägig
    Mit diesem Seminar erwerben Sie die Kenntnisse über die grundlegenden Arten und Unterschiede der Virtualisierung. Sie werden lernen wo die Virtualisierung sinnvoll eingesetzt werden kann, lernen KVM zu installieren und zu konfigurieren, verschiedene Netzwerk Setups umzusetzen und unterschiedliche Gastsysteme einzurichten.
    Kursinhalt
    • Virtualisierungsansätze
    • Was ist eigentlich KVM?
    • Das Management Tool qemu/kvm
    • Verwaltung der virtuellen Platten, Snapshots und Overlays
    • Netzwerkmanagement
    • Effektive und automatisierte Installationen am Beispiel von vmbuilder
    • Ressourcenverwaltung (Speicher, CPU, sonstige Hardware)
    • Migration und zentrale Storageverwaltung (NFS)
    • Maschinenbetreuung im großen Maßstab: libvirt
    Zielgruppe
    Dieser Kurs ist für alle System- und Netzwerk- Administratoren geeignet, die vorhandene Systeme konsolidieren oder vereinfachen wollen oder Testsysteme aufbauen möchten.
    Voraussetzungen
    Die Teilnehmer sollten ausführliche Kenntnisse über die Linux Administration besitzen. Fundiertes Wissen über Netzwerke und den TCP/IP-Protokoll-Stack sind ebenfalls erforderlich.
    Alternativen
    Wenn sie eine andere Lösung für die Virtualisierung unter Linux suchen, dann finden sie diese in dem Kurs Virtualisierung mit Xen.